Ich blogge hier

Ich blogge hier

schön, dass ihr zum #Knitulator gefunden habt. Hier gibt’s Ideen und Anleitungen zum #Selbermachen und eine App, die euch das Berechnen von Schnitten und Maßen erleichtern soll.

Wer Lust hat, mit mir diesen Blog zu schreiben, soll sich bei mir melden: So kommen mehr Einfälle und Stile und Anleitungen zusammen. Wer für Ideen und Anleitungen keine Worte findet, dem helfe ich gerne beim Formulieren. Schöne Ideen zum #Selbermachen gehören in die Welt und unters handarbeitende Volk, oder etwa nicht?

Aber vielleicht sollte ich mich jetzt mal vorstellen? Okay, ich stricke schon ziemlich lange. Anfangs und in der Grundschule habe ich es eher gehasst, der Faden war immer zu lang, die Nadel zu groß oder zu klein, meine Hände ungeschickt und meist verschwitzt. Später in den späten 70er Jahren rollte der erste #Strickboom los, die Grünen haben ihn später sogar ins Parlament gebracht. In der Schule liefen derweil regelrechte #Strickwettbewerbe unter den Mädchen, jede wollte die erste sein mit dem tollen Pullover aus der Brigitte. Im Studium hat mir das #Stricken für Boutiquen ein paar Mark fuffzich nebenbei gebracht, vor allem aber das Vergnügen, teure #Garne aus Seide, Angora und Wolle verarbeiten zu können, die ich mir sonst nicht hätte leisten können. Und nach dem Einstieg ins Arbeitsleben ruhten die Nadeln lange, bis ich sie vor wenigen Jahren wieder entdeckte: Jasper, Jenna, Lou, Aron und Amrei, Rahel und Daniel sei Dank. Die habe ich alle bestrickt, weil Kindersachen so schön schnell fertig sind.

Und weil ich als Journalistin und Beraterin viel im und mit dem Internet arbeite, habe ich fantastische Häkel- und Strickwelten entdeckt – etwa in der #Strickcommunity Ravelry oder auch bei Handmade-Kultur. Einige meiner Fundstücke aus dem Netz, Läden, die ich inzwischen bewusst besuche, oder auch Ideen zum Upcycling von alten Sachen will ich euch hier vorstellen: Stricken und Häkeln macht Spaß – und es ist DIE Alternative, um im modischen Einerlei aufzufallen.

Das Umrechnen von Maßen in Maschen und Reihen begleitet mich seit den 70er Jahren: Jetzt gibt es endlich die Technik, das schneller und einfacher zu bewältigen. Auch die ständige Suche nach den Zetteln mit den Maßen und Maschen hat ein Ende. Dafür gibt’s nämlich die #Knitulator-App. Bei der Entwicklung eines #Strickrechners haben mir zunächst Daniel und Torben enorm geholfen, die erstens die Idee nicht blöd und zweitens dann auch die richtige Technik fanden. Jetzt arbeiten Samir und Judith von Media-IT und Probico aus Augsburg am Knitulator. Der wird bestimmt nicht nur ein Rechner bleiben – als nützliches #Handarbeitstool soll es ein mobiles, flexibles Archiv in der Tasche werden für eure Pläne und Ideen, aber auch Maße und Projekte.

Viel Spaß beim Lesen – und vor allem beim Stricken und Häkeln