Knitulators einfache #Strickweste aus #Schal und #Viereck

Eine tolle Weste: Sie lässt sich prima kombinieren und noch besser variieren und verändern

Stricken mit einfachen Schnitten – so liebe ich das: Nach dem Vier-mal-Vier-Pullover möchte ich euch heute eine Weste vorstellen, die ich inzwischen sehr liebe, oft trage und sicher noch einige Male stricken oder häkeln werde. Die Weste besteht aus einem Viereck für den Rücken. An den beiden Längs- und einer Querseite wird ein breiter Schal angefügt als Vorderteile und Kragen. Diese einfach zu arbeitenden Schnittteile machen die Weste zu einer Variantionskünstlerin – sie lässt sich in allen Bereichen verändern: Und das werde ich sicher noch ausprobieren.

Ich habe sie beim ersten Mal aus einem Tweed-Garn gestrickt, aber natürlich könnt ihr sie aus anderen Garnen arbeiten: Tolle Effekte entstehen, wenn glatte mit strukturierten oder flauschigen Garnen miteinander kombiniert werden oder einfarbige mit multi-kolorierten. Beide Teile können außerdem in unterschiedlichen Handarbeitstechniken – Stricken, Häkeln, Sträkeln, Tunesisch häkeln – fabriziert werden. Auch im jetzt so angesagten Colour-Blocking (Schal und Rückenteil in mehreren Farbblöcken) müsste die Weste super-gut aussehen. Wo unterschiedliche Garne und Techniken zum Einsatz kommen, solltet ihr aber jeweils eigene Maschenproben anfertigen, um die Maße zu berechnen. Für diese Weste wurde ein Rautenmuster aus Löchern und Rippen für den Schal und schräge Rippen fürs Rückenteil gewählt.

Material und Maße für die einfache Strickweste

Knitulators #Strickweste

Die Strickweste von hinten: Sie besteht aus einem Viereck und einem Schal, der an drei Kanten festgenäht wird

Die Anleitung für die Strickweste wird hier für Größe 42 angegeben. Beide sind gerade und lassen sich mit Hilfe von Knitulator, der Strick- und Häkel-App, für andere Größen Materialien berechnen. Für euren Schnitt braucht ihr die Rückenlänge und die Rückenbreite, außerdem die Höhe der Armauschnitte, die ihr von einem gut sitzenden Pullover abnehmen könnt. Das Tweed-Garn, mit dem ich strickte, hatte eine Lauflänge von 100 Metern und ist für Nadeln 5,5 oder 6 bestimmt. Für die Weste in meiner Größe brauchte ich 350  Gramm. Die Maschenprobe mit Nadeln 6 gestrickt ergab 17 Maschen und 32 Reihen bei den schrägen Rippen für den Rücken, beim Rautenmuster mit Löchern ergaben bereits 25 Maschen und 28 Reihen zehn Zentimeter.

Knitulator-App rechnet

Der Screenshot aus der App zeigt, wie mit den Daten der Maschenprobe die Maschenzahl für das Rückenteil errechnet wird

DIE WESTEN-MASSE FESTLEGEN: Für Größe 42 misst das Rückenteil 44 Zentimeter in der Breite und 54 Zentimeter in der Höhe. Knitulator, die Strick-App, rechnet aus den Angaben der Maschenprobe (s. links) die notwendigen Maschen und Reihen aus. In diesem Fall ergab die Rechnung: 75 Maschen Anschlag und 174 Reihen.

Der Schal ist 30 Zentimeter breit und 1,52 Meter lang. Die Schalbreite wird aus der Rückenbreite abgeleitet: Sie sollte mindestens ein Drittel breiter als die Hälfte des Rückenteils sein, damit sich die Vorderteile gut überlappen.

Die Länge des Schal sollte mindestens so lang sein wie 1x die Breite plus 2x die Rückenlänge. Er wird um drei Seiten des Rückenteils gelegt und – mit Ausnahme der Armlöcher – festgenäht. Für einen lockeren Sitz könnt ihr den Schal auch längen und das beim Zusammennähen an den Armlöchern ausgleichen, sie sind dann vorne länger als hinten.

Zwei Muster für Viereck und Schal stricken

Knitulators schraege Rippen

Schräge Rippen verlaufen auf dem Rückenteil zur Mittelmasche hin

DAS RÜCKENTEIL STRICKEN: • Für das Rückenteil wurden schräge Rippen gestrickt, die auf die Mittelmasche zulaufen: Die Maschenzahl sollte dafür durch 4 teilbar sein, plus die Mittelmasche und 2 Randmaschen. Für 44 Zentimeter Breite wurden hier 75 Maschen angeschlagen und die 38. Masche als Mittelmasche markiert.
• Für das Muster 4 Maschen rechts, 4 Maschen links im Wechsel bis zur Mittelmasche stricken, diese mit einem Umschlag rechts abheben und danach 4 Maschen links und 4 Maschen rechts im Wechsel stricken. In den Rückreihen werden die Maschen so gestrickt, wie sie erscheinen. Die Mittelmasche wird mit dem Umschlag links gearbeitet. In den Hinreihen werden die Rippen vor der Mittelmasche um jeweils eine Masche nach links, nach der Mittelmasche indes um eine Masche nach rechts versetzt.
• Hier ergaben 174 Reihen die gewünschten 54 Zentimeter.

Knitulators #Rautenmuster

Beim Strickmuster für den Schal entstehen durch Umschläge und Abnahmen Rippen und Rauten

DEN SCHAL STRICKEN: • Der Schal wurde in einem Rautenmuster gearbeitet, das über insgesamt 24 Reihen läuft und aus rechten Maschen, Umschlägen und Abnahmen entsteht. Das Strickschema unten zeigt, wie das Muster gearbeitet wird. Die Maschenzahl ist durch 12 teilbar plus 1 Masche und 2 Randmaschen.
• Für 30 Zentimeter wurden 51 Maschen angeschlagen und sechs Reihen nur rechte Maschen gestrickt. Danach für das Muster zunächst die Anfangsmaschen wie im Schema, dann drei Mal den Rapport plus die Endmaschen arbeiten.
• Das Schema unten wird von rechts nach links gelesen und zeigt, wie die Hinreihen eingeteilt werden. Zur besseren Orientierung wurden die einzelnen Maschen-Arten farbig unterschieden. Die Rückreihen werden mit allen Umschlägen links gestrickt. Für eine griffigere Westen-Vorderkante empfiehlt es sich, die Rauten am rechten Rand kraus rechts zu arbeiten, also in den Rückreihen die letzten Maschen rechts zu stricken. Das ergibt außerdem eine schöne gewellte Kante.
• Für 170 Zentimeter wurden insgesamt 17 Musterdurchgänge gearbeitet, danach noch sechs Reihen rechte Maschen und danach alle Maschen gerade abgekettet: insgeamt 420 Reihen.

Viereck und Schal zur Weste zusammenfügen

Nach dem Stricken die Fäden verwahren und die beiden Strick-Teile bei Bedarf anfeuchten und nach Maß spannen, danach zusammennähen oder zusammenhäkeln. Dabei solltet ihr von der Mitte des Rückenteils und der Rückenbreite ausgehen.
• Den Schal zur Hälfte falten und seine Mitte mit einem Faden an der Mittelmasche des Rückenteils befestigen. Von hier ausgehend den Schal in zwei Schritten an der oberen Rückenteilkante festnähen oder zusammenhäkeln. Achtet bitte auf die unterschiedlichen Kanten.
• Danach an den beiden Längskanten des Rückenteils von oben die Armausschnitthöhe abmessen und mit einem andersfarbigen Faden markieren.
• Nun von unten, jeweils von den Unterkante des Schals, die beiden Längskanten von Rücken und Schal bis zur Markierung zusammenhäkeln oder -nähen.
• Bei Bedarf noch Knöpfe annähen oder eine Kordel als Gürtel arbeiten.

Rautenmuster für Knitulators Strickweste

Schon nach wenigen Tagen ist meine Weste zu einem Lieblingsstück und Allzeitbegeleiter geworden. Jetzt im Frühjahr wärmt sie im kühleren Schatten und an frostigen Morgen, und ich bin mir sicher, im Sommer wird sie mein ständiger Begleiter in den Biergarten und mich bei kühleren Lüftchen wärmen. Und irgendwann mache ich mir noch so eine Weste, vielleicht kombiniere ich dann Häkeln und Stricken?

Wie habt ihr die Weste gemacht? Wenn ihr Lust habt postet sie doch bei Facebook oder Pinterest, damit die Knitulator-Community sie bewundern kann. Fragen oder Verbesserungsvorschläge? Gerne hier als Kommentar posten. Viel Spaß b eim Selbermachen!

 

 

 

Merken