In letzter Zeit frickle ich lieber kleine Dinge: Schmuck zum Beispiel oder Taschen. Das sind schönere und übersichtlichere Projekte für diesen warmen Sommer, in dem es mich abends oft in den Biergarten oder an den See treibt. Letztes meiner Werke: diese Ohrringe aus Granny Squares. Sie wirken durch das dünne Baumwollgarn filigran, sind leicht  für zarte Ohren und lassen sich noch durch Perlen aufpeppen.

Material für Ohrringe aus Granny Squares

Für Ohrringe könnt ihr Perlgarn zum Sticken, Häkelgarn oder auch eine dünne mercerisierte Baumwolle oder auch feine Seidengarne verarbeiten. Beides gibt es in vielen Farben. Das Perlgarn ist etwas stärker, damit werden die Grannys also größer. Diese hier sind aus lilafarbenem Häkelgarn mit einer Häkelnadel Stärke 2 gearbeitet und messen etwa zwei auf zwei Zentimeter.

Dazu werden Rocailles in passenden Farben gebraucht, außerdem Haken für die Ohren – wer darin keine Löcher hat, findet im Bastelladen auch Stecker und Clipse, die sich für diese Ohrringe verarbeiten lassen.

Als Werkzeuge braucht ihr neben der Häkelnadel eine Perlennadel zum Auffädeln, eine dünne stumpfe Nadel, zum Verwahren und Arbeiten mit den Fäden, einen Zahnstocher oder eine Stricknadel sowie eine kleine Zange. Falls euch das Häkelwerk zu weich erscheint, könnt ihr es zum Schluss mit Textilsteif einpinseln – damit wird das Gehänge steif wie Plastik und knickt nicht mehr ein.

So werden die Granny Squares gehäkelt

In einen Fadenring drei Luftmaschen und ein Stäbchen, eine Luftmasche, zwei Stäbchen, eine Luftmasche und danach sechs weitere Stäbchenpaare mit einer Luftmasche dazwischen häkeln. Die Runde endet mit einer Luftmasche und einer Kettmasche in die dritte der ersten Luftmaschen. Anschlagsfaden fest zusammenziehen, so dass aus den Maschen ein Kreis entsteht.
In jede Luftmasche zwischen den Stäbchengruppen der Vorreihen werden jetzt Gruppen aus drei Stäbchen gearbeitet, dazwischen kommen wieder Luftmaschen – im Wechsel eine und drei für die Ecken. So geht aber los in der 2. Runde: Eine Luftmasche und auf das erste Stäbchen der Vorreihe eine Kettmasche häkeln.
Es folgen drei Luftmaschen als Ersatz für ein Stäbchen, dann zwischen die ersten beiden Stäbchengruppen der Vorreihe zwei Stäbchen arbeiten und für die erste Ecke drei Luftmaschen .
Drei Stäbchen zwischen die nächsten beiden Gruppen der Vorreihe, eine Luftmasche, eine weitere Gruppe aus drei Stäbchen und wieder drei Luftmaschen für die Ecke.
Es folgen drei Stäbchen, eine Luftmasche, drei Stäbchen, drei Luftmaschen (3. Ecke), drei Stäbchen, eine Luftmasche, drei Stäbchen, drei Luftmaschen (4. Ecke), drei Stäbchen, eine Luftmasche und mit einer Kettmasche beendet ihr die 2. Runde.
Ein Rand aus festen Maschen beendet das Mini-Granny-Square: Zwei Luftmaschen ersetzen die erste, danach auf jede Masche der Vorreihe eine feste Masche häkeln, in die drei Eck-Luftmaschen der Vorreihe häkelt ihr jeweils eine, in die mittlere drei, danach noch eine feste Masche. Häkelt die erste und die letzte dieser Maschen direkt in die Maschenglieder, die mittleren drei um die Luftmaschen. Das ist – zugegeben – Feinarbeit.
Auch die letzte Runde endet mit einer Kettmasche in die zweite Luftmasche vom Anfang.
Eine Luftmasche häkeln, danach bis zur nächsten Spitze des entstandenen Quadrates Kettmaschen in die Maschen der Vorreihe arbeiten. Den Faden durchziehen und lang abschneiden.

Das Granny Square garnieren

Zunächst den Anfangsfaden vom Grannysquare mit der stumpfen Nadelverwahren. Wen ihr wollt, könnt ihr dabei noch eine Rocaille-Perle auffädeln und diese in der Mitte des Grannys platzieren beim Verwahren.
Auf den Endfaden mit der Perlennadel drei oder mehrere Rocailles auffädeln, den Faden um einen Zahnstocher, besser eine Stricknadel oder eine Häkelnadel ohne Griff schlingen und mit der Perlennadel wieder durch die Perlen zurück zur Granny-Ecke führen, anziehen, so dass die Schlinge sich fest um Stricknadeloder Zahnstocher zieht.
Den Faden fest verwahren, achtet dabei darauf, dass der Zahnstocher oder die Stricknadel nicht aus der Schlinge gleitet.
Wenn ihr steife Ohrringe haben wollt, solltet ihr jetzt das Granny mit Textilsteif einpinseln, dabei die Perlen aussparen.
In diese Schlinge hängt ihr nun den Ohrhaken oder den Clip und biegt mit der Zange die Draht-Schlaufe zusammen, so dass die Schlinge nicht mehr rausgleiten kann.

Fertig ist das gute Stück. Das zweite Granny genauso verarbeiten: Viel Spaß beim Tragen.

Bei Knitulators Facebook-Auftritt könnt ihr übrigens eure Werke posten und den anderen Followern zeigen. Freu mich drauf